Grüner Freitag – Ice-Green

Ice-Green Smoothie
Standard

Endlich habe ich es einmal wieder geschafft einen grünen Smoothie zu zaubern. Und zur Abwechslung gibt es diesen nicht aus dem Glas, sondern am Stil.

Damit habe ich heute meine Yoga-Mädels nach der ersten Sommer-YOGAyoga-Stunde überrascht. Und meine Tochter ist auch ein großer Fan davon! Und sooo gesund!

Rezept Ice-Green:

Zutaten Ice-Green

Zutaten Ice-Green

1/2 reife Mango

1 kleiner Kopfsalat

1 Aprikose

Saft 1/2 Zitrone

2 Tl Tahin (Sesampaste)

4 EL Joghurt

2 EL Agavendicksaft

200ml Wasser

Alles rein in den Mixer und dann in Eiswürfelbehälter oder Formen für Eis am Stil.

Ice-Green in Form

Ice-Green in Form

Herrliche erfrischend! Etwas herb durch das Tahin, aber für den Sommer genau das Richtige! Auch eine gute Idee, wenn man mal etwas zu viel Smoothie gezaubert hat. So kann man den Rest noch später genießen! Probiert es doch  mal aus!

Grüner Freitag – Mix it!

Standard

Knappe 30 Grad und eine anstrengende Arbeitswoche haben dazu geführt, dass in meinem Kühlschrank gähnende Leere besteht und nur noch ein kleines Stück Gurke zu finden ist, dass ich zu einem grünen Smoothie verarbeiten könnte. Darum muss ich das Mixen auf morgen verschieben.

Aber das ist für euch die Möglichkeit mir eine Aufgabe zu stellen und mir bis morgen Zutaten vorzugeben, die ich dann bei meinem Einkauf morgen besorgen kann und verarbeite. Also was schlägst du vor?

Die Regeln für grüne Smoothies findest du als Titelbild – diese hab ich auf der Seite „Detox your life“ gefunden und fand die Übersicht super! Kati, die Betreiberin der Seite, hat mir erlaubt das Bild hier zu bloggen. Danke nochmal dafür!

Ich bin schon gespannt auf eure Vorschläge – Dann bis morgen!

Grüner Freitag – Green Summer

Green Summer Smoothie
Standard

Schwups es ist schon Freitag – diese Woche ist echt schnell vergangen! Green Summer ist der Titel für meinen heutigen Smoothie – nicht nur weil er so erfrischend ist, sondern weil es heute endlich soweit ist – der Sommer ist da!!! Gleich werde ich mich mit meinem Smoothie schon nach draußen setzen und diesen herrlichen Tag genießen!

Besonderer Kick heute sind Radieschenblätter und Chia Samen. Radieschenblätter wandern meist direkt auf den Kompost, dabei enthalten sie sehr viele Vitamine und vor allem Chlorophyll, dass wichtig ist für unser Blut. Also auch in Zukunft nicht entsorgen, sondern entweder in einem Smoothie, Salat, Pesto oder einer Suppe verwerten.

Und Chia Samen – die sind momentan in aller Munde, weil das wieder entdeckte „Superfood“ sooo gesund ist. Mit ihrem Gehalt an Antioxidantien, Kalzium, Kalium, Eisen, Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren stellen sie manch anderes bewährtes Lebensmittel in den Schatten!!! Mehr zu Chia-Samen hier: Chia

Aber jetzt zum Rezept:

2 platte Pfirsiche (nach Belieben mit oder ohne Schale)

1/2 Mango

20g Radieschengrün

100g Grüner Salat

2 Eßl. Chia-Samen Gel (kann man selbst machen)

200ml Apfelsaft

Alles schön fein pürieren und kühl genießen!

Genießt die Sonne! Ich mach das auf jeden Fall 🙂

Grüner Freitag – Green Coco Smoothie

Green Coco - grüner Smoothie
Standard

Heute gönne ich mir meinen grünen Smoothie als Abendessen!

Ich komme gerade von meiner Yogastunde (Vinyasa-Yoga zum Start ins Wochenende bei der FBS) und danach hab ich nicht immer so richtig Lust viel zu essen. Darum gibt es heute meine grüne Smoothie-Variation als Abendessen.

Folgendes Rezept habe ich heute ausprobiert:

3 Hände voll Spinat

Güner Smoothie - Green Coco

Güner Smoothie – Green Coco

1/4 Ananas

1/2 Mango

1/2 Banane

20 kleine Trauben

200 ml Kokosmilch

200 ml Wasser

Die Kokosmilch hat den Smoothie einzigartig cremig gemacht. Mein Mixer hat die Trauben nicht 100%ig klein bekommen, somit war der Smoothie noch etwas stückig – aber gut trinkbar. Vielleicht hätte ich die Trauben ganz nach unten in den Mixer packen sollen.

Übrigens – meine Kokosmilch kaufe ich meistens bei Netto – da ist sie im Standardsortiment und wirklich lecker! Wo kaufst du Kokosmilch?

Die Mischung ergab zwei große Gläser, die ich ganz alleine getrunken habe. Jetzt ist mein Bauch voll und ich kann mich auf die Couch zur Endentspannung zurück ziehen! Euch auch einen guten Start ins Wochenende!

Grüner Freitag – Green Power

Green Power - Grüner Smoothie
Standard

Green Power – mein zweiter grüner Smoothie!

Er ist lecker, keine Frage, aber ganz anders als Nr. 1 – etwas säuerlich dank Zitronensaft und einer Kiwi und schön cremig durch eine reife Avocado!

Hier das Rezept:

1 Banane

1/2 Avocado

Green Pwower Zutaten

Green Pwower Zutaten

1 grüne Kiwi

2 Hände voll Spinat

1 Hand voll Blattsalat

Saft 1/2 Zitrone

200ml Apfel-Birnen-Saft

200ml Wasser

Wer es gerne etwas dünnflüssiger mag fügt etwas mehr Saft hinzu.

Ich glaube beim nächsten Rezept entscheide ich mich entweder für Banane oder Avocado – beides ist dann doch etwas zu cremig und schwer.

Weißt du übrigens wie du feststellen kannst ob eine Avocado schon reif ist? Drücke leicht auf den Stielansatz – kannst du ihn eindrücken, dann ist die Avocado reif. Wenn nicht – musst du dich noch etwas gedulden. Solltest du deine unreife Avocado bald essen wollen, dann wickel sie in Zeitungspapier. Die Avocado produziert selbst Ethylen, was sie reifen lässt. Die Zeitung hilft, damit das Gas nicht zu schnell in die Umgebung entweicht und das die Avocado nicht feucht wird. So ist sie in 1-2 Tagen reif und kann verwendet werden.

Mal sehen was es nächste Woche gibt! Habt ihr eine Wunschzutat?

Grüner Freitag – Green Starter

Green Starter rüner Smoothie 1
Standard

Grüne Smoothies sind in aller Munde, aber in meinem Munde sind sie bisher noch nicht angekommen. Sie sind super gesund und auch, so hört man, super lecker! Ich bin eigentlich kein großer Fan von verdrehten Geschmacksrichtungen wie z.B. Erdbeeren mit Spargel oder Schokolade mit Salzbrezeln. Aber ich bin dennoch sehr experimentierfreudig und ich will jetzt auch endlich wissen, ob der Smoothie dann wie gemixter Salat, nur GRÜN schmeckt oder doch einfach lecker und gesund ist.

Ich hab mich natürlich vorbereitet und meine Rezeptsammlungen sowie das Internet durchstöbert. z.B. bei www.gruenesmoothies.org bin ich auf unzählige Rezepte, Tests von Hochleistungsmixern und Empfehlungen gestoßen. Das Resultat war dann doch eine Eigenkreation aus dem was mein Obstkorb und der Kühlschrank hergaben. Bei der Auswahl spielte auch der Geschmack eine Rolle – für den Start wählte ich besonders süße Früchte, um sich langsam an den grünen Smoothie heran zu wagen.

Hier das Rezept für meinen Green-Starter:

1/2 Mango

1 Banane

1/4 Ananas

Green Starter Zutaten

Green Starter Zutaten

2 Hände voll Baby-Spinat

4 junge Blätter vom Kohlrabi

1 kleines Stück Ingwer

200 ml Apfelsaft + 50 ml Wasser

Mein Mixer gab alles und damit der Smoothie schön sämig wird, hab ich die Flüssigkeit erst später zugegeben und dann noch mal kräftig gemixt.

Das Resultat:

Meine Tochter sagt „LECKER!!!“. Mein Mann sagt „Schmeckt ja gar nicht nach Salat! Gut!“ und ich fand ihn einfach nur großartig, lecker, lecker!

Und darum hab ich mir überlegt ich starte den Grünen Freitag! Jeden Freitag wage ich mich an ein neues grünes Smoothierezept! Vielleicht hast du einen Tipp für eine gute Rezeptplattform, einen Blog oder dein Lieblingsrezept?

Ich mixe, teste und berichte!